IZABB lädt ein zum 2. Fachtag für Arbeitgeber und Schwerbehindertenvertreter im Landkreis Rottal-Inn

(dank der Unterstützung durch das BMAS für Sie kostenfrei)

 

BEM - umfassend beleuchtet

Betriebliches Eingliederungs- Management- Von der Arbeitsunfähigkeit zur Beschäftigungsfähigkeit

Termin: Am 20. SEPTEMBER 2018,  9.30 UHR bis ca. 12.30 Uhr

im Landratsamt Pfarrkirchen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Netzwerkmitglieder,

vielfache Anfragen zu zusätzlichen Informationen und Veranstaltungen zum betrieblichem Eingliederungsmanagement, kurz BEM, zeigen, dass trotz gesetzlicher Verpflichtung, im Eintrittsfall die Unsicherheit im BEM-Fall bei den Parteien Arbeitgeber und Arbeitnehmer noch groß sind. Einem BEM geht häufig eine längere (Leidens-) Geschichte voraus, bei der sich die Beteiligten manchmal in der Kommunikation nicht wohl fühlen. Nicht selten ist die Kommunikation bereits emotional aufgeladen.

 

Für den Arbeitgeber rechnet es sich, weil es die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten fördert, Fehlzeiten verringert und damit Personalkosten senkt. In Zeiten des Fachkräftemangels ist das BEM aber auch ein wichtiges Instrument, um das krankheitsbedingte Ausscheiden von Beschäftigten zu verhindern.

 

Für die betroffenen Beschäftigten selbst ist BEM ein Angebot, das vor Arbeitslosigkeit oder Frühverrentung schützen kann. Beim BEM wird oftmals im Laufe des Verfahrens eine angemessene Beschäftigungsmöglichkeit entdeckt und Hilfen ausfindig gemacht, mit denen die Arbeitsunfähigkeit überwunden und damit die (Weiter-) Beschäftigung gesichert werden kann.

 

Eine Win-Win-Situation kann entstehen, wenn Sie bereits im Vorfeld über Möglichkeiten und Unterstützung informiert sind.

 

Wie ist der Ablauf des Verfahrens? Worauf muss ich achten und was sind die Fallstricke für mich als Arbeitgeber bzw. als Arbeitnehmer? Diese und weitere Fragen sollen beim Fachtag für Sie anhand von Vorträgen und Fallbeispielen geklärt werden. Lernen Sie bereits jetzt Ansprechpartner im ZBFS kennen, die Ihnen im Fall der Fälle mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Damit ein BEM-Fall in Zukunft die Fortsetzung einer vertrauensvollen Partnerschaft oder ein Neubeginn im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sein kann, lädt die IZABB Sie und alle Arbeitgeber(-vertreter), Führungskräfte, Schwerbehindertenvertreter, Betriebsräte des Landkreises zur Teilnahme am Fachtag ein. (Teilnahmezertifikate an der Fort- und Weiterbildung stehen zur Verfügung).

Themenschwerpunkt:

Betriebliches Eingliederungsmanagement unter drei Aspekten:

  1. Rechtliche Grundlagen Fachvortrag zur Praxis des Betrieblichen Eingliederungsmanagements Referent: Andreas Lang (Inklusionsamt Landshut)
  2. Beispiele aus der Praxis /Probleme und Lösungsstrategien Referent: Andreas Lang (Inklusionsamt Landshut)
  3. Projekt AGES Vorstellung und Anwendungs-möglichkeiten im BEM-Fall bei Arbeitgebern Referent: Herr Viktor Gröll (Leiter der Kurverwaltung Bad Birnbach)

Ablauf:

9.30 Uhr Come together

10.00 Uhr Beginn der Vorträge

12.30 Uhr Ende der Veranstaltung mit Möglichkeit zu Einzelgesprächen

 

Das ZBFS bietet in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen einen gemeinsamen Informationsstand an. Hier können allgemeine Fragen gestellt und beantwortet werden. Für weitere besondere Fragen stehen die Experten zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Download
Flyer zur Veranstaltung BEM
IZABB-FlyerFachtag2-20180815_mail-Win.pd
Adobe Acrobat Dokument 567.3 KB
Download
Plakat A3 zur Veranstaltung BEM
IZABB-PlakatFachtag2-20180829_MailWin.pd
Adobe Acrobat Dokument 593.1 KB

So finden Sie uns …

Veranstaltungsort: Großer Sitzungssaal im Landratsamt Rottal-Inn/Pfarrkirchen

4. OG (Aufzug vorhanden), Ringstraße 4-7, 84347 Pfarrkirchen,

 

Anmeldung

Reservierungen und Zusagen an: Ulrich.Leypoldt@izabb-rottal-inn.de

(Die Teilnahme ist dank Förderung durch das BMAS aus Mitteln der Ausgleichsabgabe kostenfrei)

Tel: 0 85 61/ 9 85 28 41

Fax: 0 85 61/ 9 85 28 42

 

oder formlos an

ulrich.leypoldt@izabb-rottal-inn.de

in den Briefkasten Pflegstr. 5, 84347 Pfarrkirchen

 

Veranstalter:

Projekt IZABB / Standort Pfarrkirchen

 

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Wir freuen uns über alle Anregungen und Rückmeldungen.

Herzliche Grüße/Best Regards

Ulrich Leypoldt

Netzwerkkoordinator

Projekt IZABB / Standort Pfarrkirchen

Pflegstraße 5

84347 Pfarrkirchen

Tel.: 08561/ 9 85 28 41

Mobil.: 0172-8389404

Fax: 08561/ 9 85 28 42

mailto:ulrich.leypoldt@izabb-rottal-inn.de

http://www.izabb-rottal-inn.de

 

P.S.: an dieser Stelle ein Hinweis zum Datenschutz: Sie sind Empfänger dieser Netzwerkinformationen, weil Sie in unserem Netzwerk als Ansprechpartner für Stellen von/für schwerbehinderte Arbeitnehmer gelistet sind. Ich möchte betonen, dass die IZABB weder E-Mail-Adressen, noch irgendwelche anderen gespeicherten Daten an Dritte weitergibt. Wir verwendeten und verwenden diese Daten ausschließlich im Zuge der Organisation unseres Kommunikation mit Netzwerkmitgliedern. Weitere Datenschutzhinweise der IZABB finden Sie hier: https://www.izabb-rottal-inn.de/j/privacy  PQG Johann Peters gemeinnützige Stiftungsgesellschaft mbH finden Sie hier https://www.peters-bg.de/Datenschutzerklaerung-1-388.htm.