Hinweisgeber zu rechtlichen Belangen


Das IZABB selbst gibt keine rechtsthematisierten Informationen bzw. bietet keine rechtsbezogenen Beratungen an. Jedoch ist besonders die rechtliche Perspektive ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Deshalb werden wird bei bestimmte Fragestellungen auf Spezialisten verwiesen.

 


Das „Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ (Convention on the Rights of Persons with Disabilities – CRPD) ist ein Menschenrechtsübereinkommen der Vereinten Nationen, das am 13. Dezember 2006 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossen wurde und am 3. Mai 2008 in Kraft getreten ist.

 

Die UN-Behindertenrechtskonvention beinhaltet – neben der Bekräftigung allgemeiner Menschenrechte auch für behinderte Menschen – eine Vielzahl spezieller, auf die Lebenssituation behinderter Menschen abgestimmte Regelungen.“(UN Behindertenrechtskonvention).


Kompetente Rechtsberatung ist das Markenzeichen des Sozialverbands VdK.

 

Sozialverband VdK Bayern e.V.

Kreisgeschäftsstelle Rottal-Inn

Lindnerstraße 11

84347 Pfarrkirchen

Terminvereinbarung unter:

Telefon: 0 85 61 / 98 96 20

 

"Termine nur nach Vereinbarung"

 Öffnungszeiten:

Montag: 8:00 – 12:00, 12:30 – 18:00

Dienstag – Donnerstag: 8:00 – 12:00, 12:30 – 16:00

Freitag: 8:00 – 12:00


Die Bayerische Staatsregierung bietet unter Publikationen zum Thema Menschen mit Behinderung weitere Informationen als download zum Thema

 

 

Was heißt hier behindert? Behinderungsarten und ihre Auswirkungen - hier entlang

ZB Info: Wichtige Urteile - hier entlang

Unter der Publikation findet man auch das neue Sozialgesetzbuch IX - dieses funktionierte nur leider noch nicht mit dem Link. Es wird weiter versucht.